Die Bedeutung der Gemeinschaftsordnung einer WEG – wichtig oder nur nettes Beiwerk?

Für Wohnungseigentümer ist die Gemeinschaftsordnung der WEG ähnlich wichtig wie die Teilungserklärung.

Oft stellt sich die Frage, ob die Gemeinschaftsordnung einer Wohnungseigentümergemeinschaft (WEG) im Bereich der Hausverwaltung tatsächlich ein ernst zu nehmendes Dokument ist – oder einfach nur so flexibel aushandelbar ist wie eine Hausordnung. Welche Bedeutung eine Gemeinschaftsordnung für eine WEG hat, was sie von der Teilungserklärung unterscheidet und wer die Gemeinschaftsordnung einer WEG aufstellt, das... Weiterlesen →

Die bauliche Veränderung: Bitte nur nach einer WEG-Zustimmung per Beschluss!

Eine bauliche Veränderung innerhalb einer WEG ist von Instandsetzung, Instandhaltung sowie modernisierende Instandsetzung und Modernisierung zu unterscheiden.

Bauliche Veränderungen stellen immer wieder ein typisches Streitthema in Wohnungseigentümergemeinschaften dar. Oftmals ist es reine Unkenntnis der rechtlichen Rahmenbedingungen, die hierbei zu Problemen führen – selten ein reiner Machtanspruch einzelner Eigentümer. Nicht wenige Besitzer einer Eigentumswohnung sind handwerklich begabt oder verspüren den Wunsch, ihre Wohnung oder gar die Gemeinschaftsimmobilie zu verschönern. Eine bauliche Veränderung könnte... Weiterlesen →

Der Wirtschaftsplan: Ein Haushalt für die Wohnungseigentümergemeinschaft!

Der Wirtschaftsplan ist ein wichtiges Dokument im Rahmen der Hausverwaltung einer Wohnungseigentümergemeinschaft (WEG) mit mehreren Eigentumswohnungen.

Ohne eine vorausschauende Planung geht in einer Wohnungseigentümergemeinschaft nichts. Als Besitzer einer Eigentumswohnung spielt der Wirtschaftsplan eine wichtige Rolle für Sie, schließlich bestimmt dieser die Höhe Ihrer Hausgeldzahlungen. Eine Wohnungseigentümergemeinschaft (WEG) benötigt immer ausreichend finanzielle Mittel, damit die Bewirtschaftung des Gemeinschaftseigentums sichergestellt werden kann. Die vielen Ausgaben wollen durch jeden Wohnungsbesitzer anteilig getragen werden und... Weiterlesen →

Was ist eigentlich mit Teileigentum und Wohnungseigentum gemeint?

Eine WEG kann Sondereigentum in Form von Wohnungseigentum und Teileigentum enthalten.

Bei den verschiedenen Bezeichnungen von Eigentum in WEGs kann man leicht durcheinanderkommen. Mit diesem Beitrag schaffen wir Klarheit hinsichtlich der verschiedenen Eigentumsformen, die Ihnen in einer WEG begegnen können. In den bisherigen Beiträgen kamen vor allem die Begriffe Sondereigentum und Gemeinschaftseigentum vor. Dabei wurde geklärt, dass man immer Sondereigentum sowie Miteigentumsanteile am Gemeinschaftseigentum erwirbt, wenn... Weiterlesen →

Die Hausordnung einer WEG: Aber ich bin doch Wohnungseigentümer?!

Alle Infos rund um die Hausordnung für Wohnungsbesitzer und Vermieter einer Wohnungseigentümergemeinschaft.

Mit einer Hausordnung werden verbindliche Regeln für alle Wohnungseigentümer und Mieter festgelegt. Ohne Hausordnung gäbe es mit Sicherheit in vielen Wohnungseigentümergemeinschaften das reinste Chaos. Wer eine Eigentumswohnung kauft erwirbt Sondereigentum in Form der eigentlichen Wohnung sowie Miteigentumsanteile am Gemeinschaftseigentum. Dies ist immer mit konkreten Rechten (z. B. Nutzung des Sondereigentums) und bestimmten Pflichten (z. B.... Weiterlesen →

Sondereigentum und Gemeinschaftseigentum – was ist der Unterschied?

Hier handelt es sich um das Gemeinschaftseigentum einer Wohnungseigentümergemeinschaft (WEG).

Das Wohnungseigentumsgesetz ist keine Lektüre, die man zur Entspannung liest. Dennoch sollten Sie sich mit ein paar Begriffen daraus auskennen. Dazu gehört vor allem die Begrifflichkeit des Sondereigentums und des Gemeinschaftseigentums. Diese betrifft die Nutzungsmöglichkeiten Ihrer Eigentumswohnung. Sondereigentum und Gemeinschaftseigentum sind zwei Begriffe, mit denen Sie als Wohnungseigentümer oder als Kaufinteressent einer Eigentumswohnung immer in... Weiterlesen →