Hausverwaltung-Ratgeber Autor


Viele Fragen zum Thema Hausverwaltung ergeben sich erst dann, wenn nicht mehr alles rund läuft. Aber ab wann ist das so? Wenn der Verwalter einem die Einsichtnahme in die Unterlagen verweigert und mit fadenscheinigen Ausreden jeglichen Blick in die Verwaltungsdokumente der Wohnungseigentümergemeinschaft verhindert und beim Thema Entlastung aggressiv reagiert? So kann es anfangen. Bei meinen Recherchen zu der Thematik Wohnen im Eigentum dämmerte mir langsam, dass es keinerlei Standards bezüglich Verwaltungen gibt, da sich quasi jeder eine Verwaltersoftware kaufen kann. Verbraucher respektive Eigentümer und Vermieter sind kaum geschützt vor Verwaltern, die es nicht gut mit ihnen meinen. Völlig überforderte und unkooperative Banken, konfuse Wirtschaftspläne, die vorne und hinten nicht stimmen, ahnungslose Beiräte und das Treuhandkonten-Dilemma: Blickt man genauer hin, ist es ein Fass ohne Boden. Eine Wohnung ist vielleicht schnell gefunden, aber wie erkenne ich, dass diese auch gut verwaltet wird und beispielsweise entsprechende Gelder der – zweckgebundenen – Instandhaltungsrücklage dann tatsächlich dieser zugeführt werden?

Ein Foto des Autors von Hausverwaltung-Ratgeber.de, dem Blog für Wohnungseigentümer und WEG-Verwalter.In den Medien tauchen ab und an die ganz großen Fälle auf, bei denen mehr oder weniger plötzlich Unsummen aus der Instandhaltungsrücklage verschwunden oder Verwalter von heute auf morgen nicht mehr aufzufinden sind. Kurz ist das Thema aktuell, nur um wieder rasch in Vergessenheit zu geraten – zum Nachteil der Eigentümer, Mieter und Vermieter. In der Zwischenzeit werden munter unzählige Wohnungseigentümergemeinschaften weiter um ihre Rücklage gebracht, oder es wird an anderer Stelle fleißig Geld, etwa bei überteuerten Handwerkerrechnungen, abgezapft.

Ich sah mich aufgrund von vielen Ungereimtheiten gezwungen, mich intensiv in die Thematik der Hausverwaltung einzulesen. Vorteilhaft war dabei die Tatsache, dass ich durch meinen beruflichen Werdegang als Ingenieur und Master of Business Administration bereits viel Erfahrung in administrativen Angelegenheiten mitbrachte. Mir wurde schnell klar, wie wenig man als durchschnittlicher Eigentümer über das Thema Hausverwaltung eigentlich weiß. Auch war offensichtlich geworden, dass viele Verwalter ebenfalls nur über rudimentäre Kenntnisse hinsichtlich der Grundlagen einer ordentlichen Hausverwaltung verfügen oder verfügen wollen. Leider musste ich aber auch feststellen, dass nicht wenige Immobilienverwalter – ihren eigenen Vorteil fest im Blick – es bewusst an einer seriösen Verwaltung missen lassen.

Mit dem Blog Hausverwaltung-Ratgeber.de möchte ich mein Wissen weitergeben und regelmäßig über interessante Themen sowie Neuerungen aus dem Bereich der Hausverwaltung berichten. Diese Seite soll als erste Informationsquelle für Eigentümer und Interessierte dienen – und stellt grundsätzlich keine Rechtsberatung dar. Ihr Besitz und Ihr Geld haben es verdient, dass man vernünftig damit umgeht. Nicht umsonst heißt es, dass Eigentum verpflichtet!

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen!

Till Tauber